Tom Selleck der Weltstar

Tom Selleck wurde am 29. Januar 1945 in Detroid Michigan geboren. Seine Mutter hiess Martha und sein Vater Robert. Tom hatte noch zwei Brüder: Robert und Dan. Nach dem Abschluss der University of Southern California in Los Angeles hat Tom Selleck Schauspielunterricht am Beverly Hills Playhouse mit Milton Katselas genommern. 1970 gab er in der Fernsehproduktion "The Movie Murderer" sein Debüt.

 

Es folgten zahlreiche Auftritte in diversen Filmen, bevor ihm 1980 mit Magnum der weltweite Durchbruch als Schauspîeler gelang. Er avancierte zu einem der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler der 80er-Jahre. Selleck spielte den hawaiianischen Privatdetektiv Thomas Magnum acht Jahre lang. Für diese Rolle wurde der 1,93 m große Athlet mit dem Emmy und dem Golden Globe ausgezeichnet und erhielt als „Frauenschwarm“ die Auszeichnungen „God's Gift To Women“, sowie „Most Sexiest Man Of America“. Hätte es die Serie Magnum nicht gegeben, wäre Tom Selleck Indiana Jones geworden. Er war der Wunschkandidat für die Hauptrolle in dem Film "Indiana Jones und der Jäger des verlorenen Schatzes", musste aber wegen seiner Verpflichtungen für Magnum absagen. Im Endeffekt hätte er jedoch auch Indiana Jones spielen können, da die Dreharbeiten vor (!) Magnum zu Ende waren. Noch nicht ganz geklärt ist, wieso Tom Selleck nicht 007 geworden ist. Eigentlich war alles schon perfekt. Es hiess jedoch Tom Selleck hätte zu hoch gepokert oder der damalige Erfolg sei ihm zu Kopf gestiegen.

 

Trotz diverser Kino-Erfolge (Quigley der Australier, Noch drei Männer, noch ein Baby, In & Out) ist Selleck in erster Linie ein Fernsehstar. Gut die Hälfte seiner Filme sind Fernsehproduktionen. Neben seiner Paraderolle Magnum wurde er auch durch seine Mitwirkung in der Erfolgs-Sitcom Friends bekannt, in der er ab 1996 in acht Folgen als Dr. Richard Burke, dem Freund von Monica Geller (Courteney Cox), zu sehen war. Auch in der Fernsehserie Boston Legal hatte er eine wiederkehrende Rolle. 2004 spielte er in einem Fernsehfilm über den D-Day den Ex-Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

 

Seit 2005 zeichnet Selleck als Produzent verantwortlich für die TV-Verfilmungen mehrerer Kriminalromane von Robert B. Parker, der schon die Romanvorlagen für die Fernsehserie Spenser lieferte. Die Fernsehserie Jesse Stone handelt vom gleichnamigen, alkoholkranken und unter seiner Scheidung leidenden Polizeichef in der fiktiven Stadt Paradise, Massachusetts. Tom Selleck übernahm hierbei auch die Hauptrolle. Acht Filme wurden bisher gedreht. Zur Zeit feiert Tom Selleck grosse Erfolge mit der Serie "Blue Bloods", welche in den USA ein richtiger Quotenhit ist.

 

Tom Selleck ist seit 1987 mit seiner Kollegin Jillie Mack (1957) verheiratet, mit der er eine Tochter mit dem "kurzen" Namen Hannah Margaret Mack Selleck (1988) hat. Von 1970 bis 1982 war er mit dem früheren Fotomodell Jacqueline Ray verheiratet, deren Sohn Kevin (1966) aus erster Ehe er adoptiert hatte.

 

Am 29. Januar 2015 feiert Tom Selleck seinen 70. Geburtstag. Und Tom Selleck ist ein gefragte Mann in Hollywood. Neben den Jesse Stone-Filmen feiert Tom Selleck grosse Erfolge mit der neuen Serie Blue Bloods.

 

Aktuell: Tom Selleck engagiert sich für ein Gedenkzentrum

Im nachfolgenden Clip engagiert sich Tom Selleck für eine Gedenkstätte gegründet wird.  eTom Selleck ist der Sprecher des Gründungskomittes und bittet in dem Video um Unterstützung.

 

Für Tom Selleck waren die Szenen in "Magnum", in denen es um den Vietnam-Krieg geht, mit Sicherheit auch ein sehr wichtiger Bestandteil der Serie. Bei der Verleihung des Hero-Awards für "Magnum" hat er in seiner Dankesrede auch sehr respektvoll über die Vietnam-Soldaten gesprochen.

Ein Stern für Tom Selleck - Walk of fame

 

 

Tom Selleck besitzt seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, den er 1986 verliehen bekam. 1986 war der Höhepunkt vom Mangum-Fieber. Tom Selleck war "The sexiest man alive" und DER TV-Star weltweit.

 

Der Stern befindet sich an folgender Adresse: 6925 Hollywood Blvd

Auszeichnungen für Tom Selleck

Golden Apple Awards- 1982 Male Star of the year

Golden Apple Awards- 1983 Male Star of the year

People Choice's Award- 1984 Favourite Male TV Performer

Emmy Awards- 1984- Outstanding Lead Actor in a Drama Series

People Choice's Award- 1985 Favourite Male TV Performer

People Choice's Award- 1985 Favourite All-Round Male Entertainer

Golden Globes- 1985 Best Performance by an Actor in a TV-Series-Drama

Star Walko of fame - 1986

 

28. April 2000 - honorary doctorate from Pepperdine University

 

Received an honorary doctorate from Pepperdine University. He was chosen because of his outstanding character and ethic. He is a board member of the non-profit Michael Josephson Institute of Ethics and co-founder of the Character Counts Coalition. Attended the University of Southern California and in his senior year earned a basketball scholarship after walking onto the team as a junior.

Allerlei über Tom Selleck

  • Das Lieblingsbuch von Tom Selleck ist "The Stranger" von Albert Camus.

  • Tom Selleck ist ein Mitglied der "Sigma Chi Fraternity" und der "Church of Christ".
     
  • Tom Selleck ist einer von zwei Menschen weltweit, welchen einen Hornby Eastwood 200 fahren. Das Auto wurde von Chrysler gebaut. Er fährt nur 75 Meilen. Es ist in der Kategorie langsame Auto das teuerste Auto der Welt.
     
  • Tom Selleck war Teilhaber am "The Black Orchid" Restaurant von Larry Manetti in Honolulu, Hawaii. Es wurde 1994 geschlossen.
     
  • Für die achte und finale Staffel von "Mangum, p.i." bekam Tom Selleck eine zusätzlichen Bonus von $350,000 mit welchem er Geschenke wie Rolex-Uhren (...jeder bekam eine Uhr, entweder eine "normale" oder die goldige Rolex...), einen Porsche, ein riesiges Trampolin für seine Kinder, eine Hüpfburg in Form eines Schlosses und jedem der Magnum-Crew einen Bonus von $1000 bezahlt hat. Und Co-Stars bekamen alle ihren Team-Ring geschenkt.  

 

  • Eigentlich wollte Tom Selleck Architekt werden. Der Achitektur-Kurs war aber bereits belegt, also hat er sich einfach für den nächsten Kurs auf der Liste eingeschrieben: Schauspielerei. einschreiben wollte, war dieser schon belegt. (Was für ein Glück!)

  • Der Vater von Tom Selleck, Robert Selleck, spielte sogar den Grossvater von Magnum.

 

Tom Selleck - Aktuelles Interview