Blue Bloods - Die Charaktere

Frank Reagan (Tom Selleck)

Der aktive und engagierte 58-Jährige Frank Raegan wurde als Polizeichef in New York City eingesetzt, um der Vetternwirtschaft innerhalb der Stadtregierung ein Ende zu machen. Selbst aus einer Polizeifamilie stammend, ist Frank Reagan ein Kommissar, der es durch alle Ebenen nach oben geschafft hat und beliebt bei seinem Team ist, jedoch nicht bei höheren Mächten. Sein Vater war übrigens ebenfalls Polizeichef.

Wenn Sie sich einen Polizeichef für Ihre Stadt wünschen könnten, es wäre Frank Reagan. Als aufmerksamer und stattlicher Mann mit einem natürlichen Selbstvertrauen ist er nicht sonderlich tolerant gegenüber Dummköpfen. Ihm bei der Bewältigung der unausweichlichen Krisen seiner Vergangenheit zuzusehen, ist ebenso packend, wie ihn beim Umgang mit Schwachköpfen zu beobachten, egal ob in der Regierung oder in seinem eigenen Revier.

Wir werden Frank Reagan bei der Arbeit begleiten, doch wir werden ihn auch zuhause als Familienpatriarchen erleben. Nach einer langen und glücklichen Ehe ist er nun seit fünf Jahren verwitwet und der Vater von vier erwachsenen Kindern. Der Respekt, den ihm jeder seiner Kinder zollt, ist seine enorme Stärke als Vater.

Danny Reagan (Donnie Wahlberg)

Danny ist ein Ermittler ersten Grades im New Yorker Polizeirevier. Als ältester Reagan-Spross war und bleibt Danny ein unwahrscheinlicher Kandidat für den Chefsessel. Wenn man die Reagans mit den Corleones aus "Der Pate" vergleichen müsste, wäre Danny Reagan Sonny – jemand, den man für immer an seiner Seite wissen möchte, der jedoch zu hitzköpfig und unberechenbar ist, um Verantwortung zu übernehmen.

Der heute empfindlich verwundete Mann in einem zerknitterten Marken-Anzug hatte eine wilde, rebellische Jugend (als Sohn eines Polizisten testete er die Grenzen aus), kam mit eisernem Willen auf den richtigen Weg zurück (so wie er alle Dinge anpackt), wurde ein Cop (oder besser: ein Super-Cop), ging in den Irak (eine heldenhafte, aber auch traumatische Erfahrung), heiratete und wurde ein engagierter Familienmensch.

Erin Reagan-Boyle (Bridget Moynahan)

Als Tochter einer Polizisten-Familie, wuchs Erin damit auf, sich stets deren Klagen über die Geschehnisse bei Gericht anhören zu müssen. Darüber, wie nachlässig und unfähig die Staatsanwaltschaft die hart erarbeiteten Ansatzpunkte eines Polizisten behandelte und darüber, wie hinterhältig und skrupellos die Verteidigung einem die Worte im Mund umdrehte.

 

Erin entschied sich Staatsanwältin zu werden, um Kriminelle hinter Gitter zu bringen, jedoch auch, um sich ihren Platz in der Familie zu verdienen.

Jackie Curatola (Jennifer Esposito)

Als Detective dritten Ranges des New Yorker Polizeidezernats ist Jackie Dannys taffe und gewiefte Partnerin. Schon in vergangenen Jahren arbeiteten sie zusammen bei Manhatten North Narcotics, und Jackie ist eine der wenigen Menschen, die wirklich zum ältesten Sohn der Reagan Familie durchdringen kann. Wenn schwere Zeiten es erforderlich machen, dass Danny sein Temperament im Zaum hält, ist es meist Jackie, die einen kühlen Kopf bewahrt. Die Partnerschaft mit Danny stellt eine Menge Herausforderung an Jackie, doch diese meistert sie durch ihre treuherzige und respektvolle Art. Zwei Eigenschaften, die sie in ihrem Privatleben vergeblich sucht

Jamie Reagan (Will Estes)

Würde man die Reagan Familie mit dem Corleone Clan aus "Der Pate" vergleichen, wäre Jamie Reagan Michael Corleone. Als jüngster Spross einer eingefleischten Polizisten-Familie, wurde er sehr stark bemuttert und wuchs als behütetes Nesthäkchen auf. Er war der Augapfel seiner Mutter Joe, die ihn vor den Gefahren, die die Polizeiarbeit mit sich bringt, verschonen wollte. Als Anwalt sollte er in Washington Karriere machen. Doch der Tod seiner Mutter Joe, bedeutete einen gravierenden Einschnitt in Jamies Leben. Er hängte seine Anwaltskarriere an den Nagel und fing bei der Polizeischule an, um endlich seiner wahren Bestimmung nachzugehen: Polizist sein! Jamie war stets der Liebling seiner Mutter und ist dies noch immer für seinen Vater, besonders jetzt, da Joe tot ist. Er ist seinem Vater Frank sehr ähnlich: ein Ruhepol, der jedoch stets wachsam ist und die Fähigkeit besitzt, verschiedene Gesichtspunkte gegeneinander abzuwägen, um dann eine Entscheidung treffen zu können.

Henry Reagan (Len Cariou)

Henry Reagan ist das älteste Mitglied im Reagan Clan. Er ist zugleich Vater, Großvater und Ur- Großvater und genießt damit das größte Ansehen.

Bis er in den 80ern gezwungen wurde seinen Posten aufzugeben, war Henry der Leiter der New Yorker Polizeibehörde und sehr erfolgreich. Für manche Leute leider zu erfolgreich. Er wurde in den höchsten Tönen gelobt und die New Yorker liebten ihn dafür, dass er in ihrer Stadt endlich für Ordnung gesorgt hatte. Als dann sein Bild auf dem Titelblatt der Times erschien und nicht das des amtierenden Bürgermeisters ging seine Karriere steil bergab.

Der Bürgermeiste wollte ihn loswerden und machte um seine Motive auch kein Geheimnis. Nach einer allerletzten fehlgeschlagenen Trainingsmaßnahme wurde Henry Reagan degradiert und fand sich zwischen einfachen Streifenpolizisten wieder. Als Außenseiter dauerte es nicht lange, und er quittierte gezwungener Maßen den Dienst.

Nach seinem Rücktritt vom Polizeidienst zog Reagan mit seiner Frau weg und überließ das große alte "Bay Ridge House" seinem Sohn Frank und dessen Familie. Als seine Frau starb, zog Henry zurück zu Frank in sein altes zu Hause. Dort lebt er noch heute.